Resolution pro Diesel: Absage an linksgrüne Autohasser.

Der OB soll eine öffentliche Erklärung im Namen des Rats abgeben, in der er sich gegen Dieselfahrverbote in Aachen ausspricht. In dieser Erklärung sind anzusprechen: -Die fragwürdigen NO2-Grenzwerte, die mangelhafte Datengrundlage aufgrund zweier deplatzierter Meßstationen, die ohnehin sinkenden Werte, die Standortschädigung durch Fahrverbote

Ab 2019 soll es in AC Fahrverbote geben um die derzeit noch knapp überschrittenen Grenzwerte einzuhalten. Diese Grenzwerte sind nachweislich absurd. Außerdem liegen die Aachener Meßstationen bewusst ungünstig an vielbefahrenen Straßen. Trotzdem sinken die NO2-Werte in der Luft beständig. Fahrverbote sind überflüssig. Sie sind zudem kontraproduktiv, da sie zu längeren Umgehungstrecken und Rückstaus führen. Fahrverbote gefährden den Wirtschaftsstandort Aachen.