Bessere ÖPNV-Erschließung der äußeren Stadtteile durch flexible Tarifoptionen.

1. Das „Flugs-Ticket“ gilt für bis zu sechs Haltestellen (anstatt wie bisher vier)

2. Die Fahrtstreckenbegrenzung von bisher zwei Kilometern entfällt.

Die Änderung schafft mehr Preisgerechtigkeit. Der ÖPNV-Kurzstreckenverkehr zwischen Aachen und seinen Nachbarkommunen wird attraktiver.

Fahrpreise für vielgenutzte Verbindungen wie z.B. zwischen Brand, Eilendorf und Verlautenheide und Stolberg entsprechen durch die Änderung wieder der Preisstufe 1 (2,70€) statt wie aktuell 3,60€. Die aktuelle Begrenzung auf 4 Haltestellten reicht für diese Verbindungen nicht aus.