Asyl-Zeit in Aachen sinnvoll nutzen: Gemeinwohlorientierte Tätigkeiten von Migranten unterstützen.

FIM-Stellen werden ausgeschöpft. Asylforderer können durch gemeinwohlorientierte Arbeiten wie die Entfernung von wildem Müll in Parks oder die Entfernung von Graffiti ihren Dank ausdrücken.

Viele Asylforderer machen sich während ihrer Wartezeit nicht nützlich. Das FIM-Programm der Bundesagentur für Arbeit bietet Abhilfe. Doch die Stadt Aachen nutzt nur ein gutes Drittel der zur Verfügung stehenden Plätze