Keine Gesinnungsprüfung an Aachener Kitas – Empfehlung des Rats gegen Handreichung für Erzieher der Amadeu Antonio Stiftung

Das Ziel
Friedliches Miteinander an Kitas: Keine Gesinnungsschnüffelei durch linke Denunzianten.

Der Antrag
Der Rat soll Kindertagesstätten von der Verwendung der Broschüre mit dem Titel „Ene, meine, muh – raus bist du!“ abraten und dies auch in einer öffentlichen Stellungnahme bekunden.

Das Problem
Die Broschüre stiftet Erzieher dazu an, Kinder, Eltern und Arbeitskollegen nach politischen Kriterien zu mustern und zu denunzieren. Die Kategorie des „Rechtsextremismus“ wird derart überdehnt, daß selbst Skepsis gegenüber Genderismus oder das Flechten von Zöpfen dafür als Anhaltspunkte gelten.

Das Bezirksamt Neukölln hat bereits von der Verwendung abgeraten. Auch Unionspolitiker wie Albert Rupprecht oder der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Heinz-Peter Meidinger, haben die Broschüre scharf kritisiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.